Das „Equine Gastric Ulcer Syndrom“, im Allgemeinen als Magengeschwüre bezeichnet, ist eine Krankheit, die nicht nur sehr häufig auftritt, sondern auch unterschiedlichste Ursachen haben kann.  Neuere Studien zeigen, dass nicht nur ca. jedes dritte Reitpferd an Magengeschwüren leidet. Auch fast jedes zweite Fohlen zeigt Symptome des  EGUS.  Diese können z.B. Durchfall, Inappetenz, Abgeschlagenheit oder Gähnen sein. Gerade in der Phase nach der Geburt und während des Absetzens ist das Fohlen großem Stress ausgesetzt, was einer der Hauptursachen für Magengeschwüre ist. Beim Jährling zeigt sich dies häufig durch nicht stattfindende Gewichtszunahme trotz regelmäßiger Entwurmung und guter Fütterung.

Sollten Sie Fragen zum Thema Magengeschwüre habe, wenden Sie sich einfach an uns. Wir helfen Ihnen und Ihrem Partner Pferd gerne weiter!