Komplementärmedizin2017-01-04T09:57:12+00:00

Komplementär­medizin

Als Alternative zu der klassischen Medizin bieten wir diagnostisch wie therapeutisch ein breites Spektrum an.

Chiropraxis

Der Begriff der Chiropraktik stammt aus dem altgriechischen, ist eine manuelle Behandlungsmethode und bedeutet frei übersetzt „ eine Tätigkeit mit der Hand ausführen“. Diese Art der Behandlung beschäftigt mit der Biomechanik des Skeletts, der Muskulatur und dem Nervensystem. Ziel ist es, die normale Beweglichkeit der Gelenke-besonders an der Wirbelsäule- wiederherzustellen.

Im Rahmen der Therapie wird jedes einzelne Gelenk im Skelettapparat auf etwaige Funktionsstörungen überprüft und gegebenenfalls durch einen Impuls wieder mobilisiert. Die möglichen Ursachen für besagte Beeinträchtigungen sind zahlreich:

  • Diverse Traumata
  • Schon- und Kompensationshaltung
  • Schlechtes Equipment
  • Fehlstellung der Hufe

Um die Behandlung sinnvoll zu unterstützen, ist es von großer Wichtigkeit alle möglichen Störfaktoren zu berücksichtigen. Man sollte sich vor Augen halten, dass in solch einem komplexen System- bestehend aus unzähligen Muskeln und Knochen- leicht eine Dysbalance entstehen kann. Besonders häufig treten derlei Probleme bei Tieren in der Erholungsphase nach einer Verletzung oder bei jenen, die für den Sport eingesetzt werden, auf.

Wann kann mein Tier von einer Chiropraktischen Behandlung profitieren?

Die Chiropraktische Behandlung kann bei Tieren jeden Alters angewendet werden, Sie kann sowohl bei akuten als auch bei chronischen Problemen eingesetzt werden, um sekundär auftretende Probleme zu mildern oder sogar zu verhindern und in weiterer Folge die Lebensqualität zu steigern.

  • Ich rate zu einer chiropraktischen Vorsorge Untersuchung bei Tieren, die sich in regelmäßigem sportlichen Training befinden, eine Verletzung oder Narkose hinter sich haben.
  • Hilft bei akuten & chronischen Problemen
  • Steigerung der Lebensqualität
  • Geeignet für Jung und Alt
  • Schmerzlindernd

Therapieformen